≡ Menu

Die beliebtesten Blogposts in 2014

2014 war ein spannendes Jahr: die Große Koalition hat ihre ersten Gehversuche unternommen (mit bisher noch mäßigen Erfolg), das Europa-Parlament und die EU-Kommission wurden neu gewählt und gerade in der Digitalwirtschaft sind eine Reihe von faszinierenden Firmen erfolgreich auf den europäischen Markt gedrängt, die die Politik kräftig durcheinander gewirbelt haben - ganz zu schweigen von der Fussball-Weltmeisterschaft, die auch in meinem Blog eine Rolle spielte.

Dies sind also die zehn beliebtesten Blogposts diesen Jahres:

  1. Angela Merkel setzt zu Recht auf Nudging: eine Stellenausschreibung des Bundeskanzleramts sorgte für die meisten Klicks in 2014: Merkels Ankündigung, drei Verhaltensökonomen einzustellen, sorgte deutschlandweit für erregte Gemüter. In meinem Blogpost verteidige ich die Entscheidung - "Nudging" gehört für mich zum modernen Regieren dazu! Weiterlesen
  2. Lobbyregister: was Du nicht willst, was man Dir tu ...: Auch das Lobbyregister war im vergangenen Jahr ein heiß diskutiertes Thema. Wie die meisten Kollegen meines Berufsstandes habe auch ich nichts gegen ein Register einzuwenden - wenn denn gleiche Regeln für alle gelten und nicht neue Grauzonen bei Rechtsanwaltskanzleien oder Think Tanks entstehen. Weiterlesen
  3. Mit Entscheidungstheorie ins Halbfinale: Selbstverständlich spielte König Fußball 2014 auch in meinem Blog eine Rolle. Im Gedächtnis geblieben ist mit vor allem das Spiel Niederlande : Costa Rica wo die Holländer einen Trick aus der Entscheidungstheorie nutzen, um die Mittelamerikaner im Elfmeterschießen zu schlagen ... Weiterlesen
  4. Europawahl: neue Wege zu einer höheren Wahlbeteiligung: Die Europawahl ist eine der größten Wahlen der Welt - trotzdem konnten die Wahlen 2014 nur 43 Prozent der Bürger an die Urnen locken. Was kann man gegen die Wahlmüdigkeit tun? In meinem Blogpost schlage ich vor, die Zahl der nationalen EU-Abgeordneten auch von der Wahlbeteiligung abhängig zu machen. Weiterlesen
  5. Angst statt Argumente: der Mediendiskurs zu TTIP: Das Freihandelsabkommen TTIP gehört zu den umstrittendsten politischen Ideen 2014. Leider machte dabei auch die Presse keine gute Figur. Statt aufzuklären und zu informieren gaben viele Medien zu schnell der Versuchung nach, Ängste vor Chlorhühnern und Fracking zu schüren. Weiterlesen
  6. Merkel und Oppermann im "House of Cards": Für mich gehört "House of Cards" zu den Entdeckungen 2014. Und auch Berlin scheint Gefallen an der Sendung gefunden zu haben. Zumindest benahmen sich eine Reihe von Akteuren der Edathy-Affäre wie frisch aus dem Drehbuch der neuesten Staffel entsprungen. Weiterlesen
  7. Was darf Lokaljournalismus kosten? In diesem Jahr war ich erstmals auch auf der re:publica. Dieser Artikel hat mir einiges an Kritik von Lokaljournalisten eingebracht - aber ich bleibe dabei: im Lokaljournalismus gibt es noch viel Raum nach oben. Weiterlesen
  8. Politik und Startups: das Ende einer Liebe? Ein anderes Thema, das mich durch das Jahr begleitet hat, war die Regulierung von Startups. Denn 2014 haben Uber, AirBnB und Co. kräftige Gegenwind aus der Politik erfahren. Noch ist nicht ausgemacht, wer sich am Ende durchsetzt - die disruptive Kraft der Shareconomy oder die bürokratische Macht der Politik. Stay tuned" Weiterlesen
  9. Rot-Rot-Grün: nicht mehr als eine Illusion: Trotz Thüringen: die Aussichten für Rot-Rot-Grün auf Bundesebene bleiben vage, vor allen Dingen weil sich Linke und Grüne spinnefeind sind. Thüringen weist allerdings einen Ausweg: funktioniert die Koalition in Erfurt, sind 2017 alle Optionen auf dem Tisch. Weiterlesen
  10. Google vs. Europa: Richter als Maschinenstürmer: Auch die Suchmaschinenfirma Google hat ein schwieriges Jahr hinter sich. Unter anderem haben EU-Richter das "Recht auf Vergessen" festgeschrieben. Warum das Google-Urteil rückwärtsgewandt und technologiefeindlich ist beschreibe ich in diesem Blogpost. Weiterlesen

Viele der Artikel werfen ihren Schatten auf das kommende Jahr voraus - auch 2015 wird es sicherlich viel Stoff für diesen Blog geben!

Wenn Sie neue Blogposts direkt per E-Mail abonnieren möchten, geben Sie in der Spalte rechts oben einfach Ihre E-Mail-Adresse ein. Wenn Sie selbst auf diesem Blog veröffentlichen möchten oder einen Gastbeitrag von mir in Ihrem Blog publizieren wollen schicken Sie mir einfach eine E-Mail.

Foto: Philipp, Lizenz: CC BY 2.0

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.