Now Reading
Was bring das Think-Tank-Ranking?

Was bring das Think-Tank-Ranking?

In diesen Wochen vermelden wieder einige deutsche Think Tanks, dass sie von der Universität Pennsylvania, wo James McGann das “Think Tanks and Civil Societies Program” leitet, zu einem der führenden Denkfabriken der Welt gekürt wurden. Das Think Tank Directory hat in den vergangenen Jahren bereits mehrfach über das Projekt berichtet und ich habe als Experte auch selber am Think-Tank-Ranking mitgewirkt (Grundlage des Rankings sind Befragungen von Think Tanker und Kennern der Politikberatungslandschaft).

In diesem Jahr habe ich mich entschieden, nicht an der Befragung teilzunehmen, weil ich das Ergebnis des Rankings für nicht besonders aussagekräftig halte. Wohlgemerkt: ich sage nicht, dass die ausgezeichneten Think Tanks nicht alle erstklassige Arbeit leisten. Aber das Ranking als solches ist meiner Ansicht nach recht undurchsichtig, zumal es in den vergangenen Jahren immer differenzierter wurde.

Erstmals wurden in diesem Jahr auch die besten Think Tanks in einer Vielzahl von verschiedenen Politikfeldern und aus verschiedenen Regionen gesucht, was zu einem extrem umfassenden Fragebogen führte. Nicht in allen Bereichen fühlte ich mich kompetent genug, eine fundierte Einschätzung zur Frage zu geben. Alleine in Deutschland gibt es über 150 Think Tanks, und auch die Think-Tank-Landschaft in Europa ist mir einigermaßen vertraut – aber welches der beste Gesundheits-Think-Tank der Welt ist kann ich schlicht nicht einschätzen. Außerdem: was bedeutet es zum Beispiel, der “beste” Think Tank in Europa zu sein? Was sollen die Maßstäbe für Exzellenz sein? Und welchen Politikfeldern wird welche Bedeutung zugemessen?

Ohne eine Beantwortung dieser Fragen bleibt das Ranking trotz der auf den ersten Blick sicherlich nachvollziebaren Methodik letztlich doch sehr subjektiv. Darüber hinaus ist die Grundgesamtheit des Rankings nicht vollständig transparent: ein Panel von 250 Experten ist für die Auswahl der Think Tanks zuständig – aber auf wie vielen Stimmen beruht zum Beispiel das Ranking der afrikanischen Think Tanks? Unter Umständen sind es nur ein Dutzend Menschen, die das Ranking letztendlich bestimmen und nur eine Handvoll, die festlegen, wer als Sieger aus dem Ranking hervorgeht.

See Also
Immigrants make America Great

Noch einmal: Genaue Zahlen zu diesen Fragen habe ich nicht – ich habe lediglich die einzelnen Fragebögen gesehen. Das Vorhaben, ein wenig Ordnung in den weltweiten “Marktplatz der Ideen” zu bringen und vor allen Dingen auch einen Überblick über die Think-Tank-Landschaft in den vielleicht etwas weniger entwickelten Gegenden zu geben ist auch ein wichtiges Vorhaben. Ob ein Ranking dazu die beste Möglichkeit ist, bezweifle ich allerdings. Und wie auch bei anderen Rankings sollte man die Ergebnisse immer mit einer gesunden Skepsis sehen …

Dieser Blogpost ist zuerst auf thinktankdirectory.org erschienen.

What's Your Reaction?
Clown gefrühstückt?
0
Leite ich gleich weiter!
0
Muss nachdenken!
0
Naja ...
0
Nice!
0
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

© 2019 Issue Magazine Wordpress Theme. All Rights Reserved.

Scroll To Top