≡ Menu

Rock North!

The Enemy auf dem Fritz Radiokonzert. Foto: Gerd Gschwandtner, Radio Fritz

Foto: Gerd Gschwandtner, Radio Fritz

Was ist blutjung, laut und hüpft auf der Bühne auf und ab? Richtig, es ist das nächste große Dinge aus Großbritannien. Moment, großes Ding? In Wirklichkeit sind die drei Jungs von The Enemy sogar ziemlich klein, aber das tat der Stimmung auf dem Radiokonzert von Fritz keinen Abbruch, wo The Enemy am vergangenen Donnerstag ihr Debüt-Album "We'll live and die in these towns" vorstellten.

Musikalisch erinnern Tom, Andy und Liam allerdings weniger an die Kooks aus dem südenglischen Badeort Brighton oder Oasis (als deren Nachfolger sie offensichtlich in England gehandelt werden), sondern vielmehr an die Kaiserchiefs oder die Arctic Monkeys, also jene jungen Bands aus Yorkshire, die den neuen Stil des Britpop derzeit prägen. Und der klingt laut, wütend und ungestüm. Während Oasis mit einer Ballade den Durchbruch schaffte und auch die Kooks es eher gefühlvoll angehen, sind The Enemy pures Rebellentum.

Cool Britannia, das neue, hippe Großbritannien, existiert derzeit vor allen Dingen in der Provinz, in Leeds, Sheffield oder eben – wie The Enemy – in Coventry. Rock north!

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment